KONZEPT

Ich möchte Kindern ab 2 Jahre die Möglichkeit geben, die Welt mit Ihren Sinnen wahrzunehmen.

Filzen regt die Sinne an. Riechen, fühlen, emotionen ausleben. Mit filzen kann man Spannungen abbauen und den Kopf freikriegen. Beim Nassfilzen ist man erst ganz sanft und vorsichtig und dann immer kräftiger und es gefällt dem gefilzten Objekt auch wenn man es dann an die Wand oder auf den Tisch schmeißt.

Es macht richtig viel Spaß auf einem Kindergeburtstag zu filzen z.B. Zauberkugeln, aber vorsicht es macht süchtig!

Auch in der Natur kann man die Sinne trainieren. Fühlen, riechen, schmecken usw. Erfahrungen in der Natur sind Lebensnotwendig, der Gleichgewichtsinn, Orientierung und vieles andere wird geschult.

In meiner Arbeit brauche ich nicht immer eine Turnhalle oder einen Spielplatz. Die Natur hat eigentlich alles was man für eine gute Entwicklung braucht. Wann ist Ihr Kind das letzte Mal auf einen Baum geklettert? Vielleicht ist es nicht so lange her als es das letzte Mal vor dem Fernseher saß. Dürfen Kinder heute noch auf der Mauer balancieren oder vom Stuhl springen?

Ich schaue mir die Welt mit den Kindern aus einer anderen Perspektive an. Alles darf gefragt werden und antworten zu finden macht richtig Spaß!

In meiner Arbeit mit Kindern ist es mir sehr wichtig, den Kindern mit Regeln Halt zu geben. Ich möchte den Kindern helfen selbstständig zu werden, so dass sie sich selber helfen können und in der Schule zurrechtkommen. Das ist mein Schwerpunkt in der Vorschularbeit, die Kinder da fördern oder fordern wo sie es brauchen!

Wir können uns nur weiterentwickeln, wenn wir alles "begreifen" wollen! Es gibt noch soooviel,

 was ich nicht weiß. Ich freue mich schon auf meine nächste Erkundungstour!